GD - Online  Abstracts 2017
|Inhalt
  21. Jahrestagung der GD, 20. bis 21.3.2017 in München
Home
 
 
 
Weitere Links:
 
 
 
 
 
 
 

Programmheft (PDF)

Alle Abstracts und Posterabstracts als PDF

Die einzelnen Abstracts und Posterabstracts der Autoren:

Teil 1: Symposium der GD-Fachgruppe Dermopharmazie und Recht: Verkehrsfähigkeit und Bewerbung von Produkten für die Haut

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts
Neuere Entwicklungen im Bereich der Abgrenzung von topischen Arzneimitteln, Kosmetika und an der Haut angewandten Medizinprodukten
Verkehrsfähigkeit und Bewerbung von dermatologischen Rezeptur- und Defekturarzneimitteln
Rechtliche Anforderungen an mobilec Kommunikations- und Netzwerktechnologien zu dermatotherapeutischen und kosmetischen Themen
Rechtliche Anforderungen der neuen Guidelines zur EU-Kosmetik-Claims-Verordnung

nach oben

Autor Titel
Alle Abstracts
Rechtliche Anforderungen an mobilec Kommunikations- und Netzwerktechnologien zu dermatotherapeutischen und kosmetischen Themen
Neuere Entwicklungen im Bereich der Abgrenzung von topischen Arzneimitteln, Kosmetika und an der Haut angewandten Medizinprodukten
Rechtliche Anforderungen der neuen Guidelines zur EU-Kosmetik-Claims-Verordnung
Verkehrsfähigkeit und Bewerbung von dermatologischen Rezeptur- und Defekturarzneimitteln

nach oben

Teil 2: Seminar: Dermopharmazie im Fokus von Gesundheitspolitik und Gesundheitsökonomie

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts  
Auswirkungen der aktuellen Arzneimittelgesetzgebung auf die dermatologisch orientierte pharmazeutische Industrie
Zukunft der Apothekenhonorierung - Mögliche Auswirkungen auf die medikamentöse Versorgung von dermatologischen Patienten
Warum Vor-Ort-Apotheken für Menschen mit Hautproblemen nützlicher sind als Versandapotheken

nach oben

Autor Titel
  Alle Abstracts
Stefan Grieving, Grünwald Auswirkungen der aktuellen Arzneimittelgesetzgebung auf die dermatologisch orientierte pharmazeutische Industrie
Joachim Kresken, Viersen Warum Vor-Ort-Apotheken für Menschen mit Hautproblemen nützlicher sind als Versandapotheken
Hans-Joachim Niermann, Augsburg Zukunft der Apothekenhonorierung - Mögliche Auswirkungen auf die medikamentöse Versorgung von dermatologischen Patienten

nach oben

Teil 3: Symposium der GD-Fachgruppe Sicherheitsbewertung und Verkehrsfähigkeit: Hautsensibilisierung und -irritation – Regulatorische Anforderungen und Teststrategien

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts  
Überblick über die Inhalte des Symposiums und die verschiedenen regulierten Bereiche
Mechanismen der allergischen Kontaktdermatitis
In-vitro-Strategien zur Einschätzung der Hautsensibilisierung und -irritation durch chemische Stoffe
Zukünftige Entwicklungen der In-vitro-Ansätze zur Einschätzung der Hautsensibilisierung und -irritation
Präklinische Anforderungen bei der Prüfung von Arzneimitteln auf Hautirritation und -sensibilisierung

Klinische Ansätze zur Prüfung auf Hautirritation und -sensibilisierung bei Arzneimitteln

Hautirritationen und -sensibilisierungen auf Arzneimittel – Erfahrungen nach der Zulassung

nach oben

Autor Titel
  Alle Abstracts
Clemens Allgaier, Leipzig Überblick über die Inhalte des Symposiums und die verschiedenen regulierten Bereiche
Wilma Fischer-Barth, Bonn Hautirritationen und -sensibilisierungen auf Arzneimittel – Erfahrungen nach der Zulassung
Naveed Honarvar, Ludwigshafen In-vitro-Strategien zur Einschätzung der Hautsensibilisierung und -irritation durch chemische Stoffe
Ute Hoppe, Bonn Präklinische Anforderungen bei der Prüfung von Arzneimitteln auf Hautirritation und -sensibilisierung
Stefan F. Martin Mechanismen der allergischen Kontaktdermatitis
Matthias Peiser, Berlin Zukünftige Entwicklungen der In-vitro-Ansätze zur Einschätzung der Hautsensibilisierung und -irritation
Bernhardt Sachs, Bonn Klinische Ansätze zur Prüfung auf Hautirritation und -sensibilisierung bei Arzneimitteln

nach oben

Teil 4: Symposium der GD-Fachgruppen Dermatotherapie und Magistralrezepturen: Dermatologische Therapie von älteren Menschen unter Einbeziehung von Rezepturarzneimitteln

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts  
Wie werden ältere hautkranke Menschen derzeit in Deutschland mit Arzneimitteln versorgt? Matthias Augustin, Hamburg
Altersspezifische Prinzipien der dermatologischen Therapie – Topische Glukokortikoide als Beispiel Ehrhardt Proksch, Kiel
Sinn und Unsinn von Hormoncremes zur Faltenbehandlung des Gesichtes Christiane Bayerl, Wiesbaden
Hauterneuerung durch epidermale Exfoliation – Möglichkeiten und Grenzen chemischer und mechanischer Methoden Gregor Holzer, Wien
Bandbreite und Anwendung von mitteltiefen und tiefen Peelings in der Behandlung von Falten und anderen Merkmalen der Hautalterung Juliane Habig, München
Evidenzbasierte Wirkstoffe und Arzneimittel gegen Pigmentflecken Martina Kerscher, Hamburg
Rezepturarzneimittel zur Behandlung der trockenen Altershaut Petra Staubach, Mainz

nach oben

Autor Titel
  Alle Abstracts
Matthias Augustin, Hamburg Wie werden ältere hautkranke Menschen derzeit in Deutschland mit Arzneimitteln versorgt?
Christiane Bayerl, Wiesbaden Sinn und Unsinn von Hormoncremes zur Faltenbehandlung des Gesichtes
Juliane Habig, München Bandbreite und Anwendung von mitteltiefen und tiefen Peelings in der Behandlung von Falten und anderen Merkmalen der Hautalterung
Gregor Holzer, Wien Hauterneuerung durch epidermale Exfoliation – Möglichkeiten und Grenzen chemischer und mechanischer Methoden
Martina Kerscher, Hamburg Evidenzbasierte Wirkstoffe und Arzneimittel gegen Pigmentflecken
Ehrhardt Proksch, Kiel Altersspezifische Prinzipien der dermatologischen Therapie – Topische Glukokortikoide als Beispiel
Petra Staubach, Mainz Rezepturarzneimittel zur Behandlung der trockenen Altershaut

nach oben

Teil 5: Wissenschaftliches Hauptprogramm, Teil 1

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Posterauszeichnung und Verleihung des
„Hans Christian Korting-Nachwuchspreises für Dermopharmazie


Die drei besten von Nachwuchswissenschaftlern präsentierten Poster werden von der GD mit dem „Hans Christian Korting-Nachwuchspreis für Dermopharmazie“ ausgezeichnet. Die Inhalte der prämierten Poster wurden von den Autoren in Kurzvorträgn vorgestellt.

Alle Abstracts

Hans Christian Korting-Gedächtnisvorlesung: Alle Abstracts
Bedeutung von Liposomen als Trägersysteme für wirkstoffhaltige Externa Alfred Fahr, Jena
Dermopharmazeutische Technologie und Dermatopharmakologie:  
Neue Forschungsergebnisse zu den Möglichkeiten der transkutanen Immunisierung Julia Engert, München
Neue pharmakologische Erkenntnisse zum antientzündlichen Potenzial von Sphingosin-1-phosphat Günther Weindl, Berlin
Farbstoff-Lösungen für die dermatologische Lokaltherapie – Update aus pharmazeutischer Sicht Holger Reimann, Eschborn
Objektivierbarkeit von Akneläsionen zur Wirksamkeitsanalyse neuer Aknetherapeutika Christos Zouboulis, Dessau

nach oben

Autor Titel
Alle Abstracts Posterauszeichnung und Verleihung des
„Hans Christian Korting-Nachwuchspreises für Dermopharmazie


Die drei besten von Nachwuchswissenschaftlern präsentierten Poster werden von der GD mit dem „Hans Christian Korting-Nachwuchspreis für Dermopharmazie“ ausgezeichnet. Die Inhalte der prämierten Poster wurden von den Autoren in Kurzvorträgn vorgestellt.
   
Alle Abstracts Hans Christian Korting-Gedächtnisvorlesung:
Alfred Fahr, Jena Bedeutung von Liposomen als Trägersysteme für wirkstoffhaltige Externa
  Dermopharmazeutische Technologie und Dermatopharmakologie:
Julia Engert, München Neue Forschungsergebnisse zu den Möglichkeiten der transkutanen Immunisierung
Holger Reimann, Eschborn Farbstoff-Lösungen für die dermatologische Lokaltherapie – Update aus pharmazeutischer Sicht
Günther Weindl, Berlin Neue pharmakologische Erkenntnisse zum antientzündlichen Potenzial von Sphingosin-1-phosphat
Christos Zouboulis, Dessau Objektivierbarkeit von Akneläsionen zur Wirksamkeitsanalyse neuer Aknetherapeutika


nach oben

Teil 6: Mittagsseminar: Neuigkeiten von Kooperationspartnern der GD aus der Industrie

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor

Alle Abstracts

Einfluss der Galenik auf die Wirksamkeit von topischen Dermatika am Beispiel der Sprühschaumgalenik einer Fixkombination aus Calcipotriol und Betamethason
Psoriasis-Update – Neue Therapieoptionen in der Behandlung mit Biologika
Altersbedingte Veränderungen der Hautphysiologie

nach oben
Autor Titel
  Alle Abstracts
Kilian Eyerich, München Psoriasis-Update – Neue Therapieoptionen in der Behandlung mit Biologika
Martina Kerscher, Hamburg Altersbedingte Veränderungen der Hautphysiologie
C. Surber, Basel und Zürich Einfluss der Galenik auf die Wirksamkeit von topischen Dermatika am Beispiel der Sprühschaumgalenik einer Fixkombination aus Calcipotriol und Betamethason

nach oben

Teil 7: Wissenschaftliches Hauptprogramm, Teil 2

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts  
Grundsatzreferat zur Verleihung des Dermopharmazie-Innovationspreises:  
Der Pathomechanismus der Psoriasis vulgaris –Eine Autoimmunreaktion gegen Melanozyten Jörg Christoph Prinz, München
Vortragssitzung "Dermatotherapie":  
Förderung der Bioverfügbarkeit von topischen Dermatika mittels ablativem Laser Bernhard Homey, Düsseldorf
Moderne Therapie des atopischen Ekzems Thomas Ruzicka
Neues zur medikamentösen und photodynamischen Therapie von hellem Hautkrebs Rolf-Markus Szeimies
Vortragssitzung "Dermokosmetik":  
Epidemiologie von Kontaktallergien auf Duftstoffe Axel Schnuch, Göttingen
Dermokosmetika zur Anwendung bei Rosazea – Ergebnisse einer klinischen Studie mit einer leitlinienkonformen Gesichtspflegecreme Markus Reinholz, München
Aktuelle Empfehlungen zur Hautreinigung und Hautpflege von Säuglingen und Kleinkindern Ulrike Blume-Peytavi, Berlin

nach oben

Autor Titel
  Alle Abstracts
  Grundsatzreferat zur Verleihung des Dermopharmazie-Innovationspreises:
Jörg Christoph Prinz, München Der Pathomechanismus der Psoriasis vulgaris –Eine Autoimmunreaktion gegen Melanozyten
  Vortragssitzung "Dermatotherapie":
Bernhard Homey, Düsseldorf Förderung der Bioverfügbarkeit von topischen Dermatika mittels ablativem Laser
Thomas Ruzicka Moderne Therapie des atopischen Ekzems
Rolf-Markus Szeimies Neues zur medikamentösen und photodynamischen Therapie von hellem Hautkrebs
  Vortragssitzung "Dermokosmetik":
Ulrike Blume-Peytavi, Berlin Aktuelle Empfehlungen zur Hautreinigung und Hautpflege von Säuglingen und Kleinkindern
Markus Reinholz, München Dermokosmetika zur Anwendung bei Rosazea – Ergebnisse einer klinischen Studie mit einer leitlinienkonformen Gesichtspflegecreme
Axel Schnuch, Göttingen Epidemiologie von Kontaktallergien auf Duftstoffe

nach oben

Teil 8: Firmenseminar der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH: Therapie des atopischen Ekzems mit TH2-Blockern

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts  
Atopische Dermatitis im Kontext der frühen Nutzenbewertung Stephanie Rosenfeld, Berlin

Die atopische Entzündungsreaktion, ihre Sekundärfolgen und topischen Therapieansätze

Andreas Wollenberg, München
Therapie mit Biologika bei atopischer Dermatitis Diamant Thaçi, Lübeck

nach oben

Autor Titel
  Alle Abstracts
Stephanie Rosenfeld, Berlin Atopische Dermatitis im Kontext der frühen Nutzenbewertung
Diamant Thaçi, Lübeck Therapie mit Biologika bei atopischer Dermatitis
Andreas Wollenberg, München Die atopische Entzündungsreaktion, ihre Sekundärfolgen und topischen Therapieansätze

nach oben

Teil 9: Symposium: Fakten und Trends in der Dermokosmetik

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts  
Riechrezeptoren in der Haut – Verbesserung der Wundheilung und der Hautregeneration durch Sandelholzduft Hanns Hatt, Bochum
Dermokosmetika gegen Hautalterung – Was gibt es Neues? Christiane Bayerl, Wiesbaden
Neue apothekenübliche Dermokosmetika – Überblick und Bewertung aus der Sicht der Apothekenpraxis Petra Liekfeld, Mülheim/Ruhr
Bedeutung des pH-Wertes von Dermokosmetika zur Pflege der Altershaut Johannes Wohlrab, Halle/Saale

nach oben

Autor Titel
  Alle Abstracts
Christiane Bayerl, Wiesbaden Dermokosmetika gegen Hautalterung – Was gibt es Neues?
Hanns Hatt, Bochum Riechrezeptoren in der Haut – Verbesserung der Wundheilung und der Hautregeneration durch Sandelholzduft
Petra Liekfeld, Mülheim/Ruhr Neue apothekenübliche Dermokosmetika – Überblick und Bewertung aus der Sicht der Apothekenpraxis
Johannes Wohlrab, Halle/Saale Bedeutung des pH-Wertes von Dermokosmetika zur Pflege der Altershaut

nach oben

Teil 10: Firmenseminar der neubourg skin care GmbH & Co. KG (mit Imbiss): Reparatur der Hautbarriere durch Dermokosmetika auf der Basis innovativer Schaumtechnologien

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts
Die Bedeutung der Hautbarriere – unsere natürliche Bekleidung
Die Bedeutung hautverwandter Lipide für die Reparatur der Hautbarriere
Beratung von Menschen mit gestörter Hautbarriere in der Apotheke

nach oben

Autor Titel
Alle Abstracts
Die Bedeutung der Hautbarriere – unsere natürliche Bekleidung
Die Bedeutung hautverwandter Lipide für die Reparatur der Hautbarriere
Beratung von Menschen mit gestörter Hautbarriere in der Apotheke

nach oben

Teil 11: Symposium der GD Task Force „Licht.Hautkrebs.Prävention“: Prävention von hellem Hautkrebs im privaten und im beruflichen Bereich

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts
Bedeutung und Ist-Zustand der Prävention von hellem Hautkrebs im beruflichen Bereich
Anforderungen an topische Lichtschutzmittel für den privaten und für den beruflichen Bereich
Galenik von aktuellen topischen Lichtschutzmitteln

nach oben

Autor Titel
Alle Abstracts
Bedeutung und Ist-Zustand der Prävention von hellem Hautkrebs im beruflichen Bereich
Galenik von aktuellen topischen Lichtschutzmitteln
Anforderungen an topische Lichtschutzmittel für den privaten und für den beruflichen Bereich

nach oben

Teil 12: Symposium der GD-Fachgruppe Dermatopharmakologie und -toxikologie: Wirkspektrum und Wirksamkeitsprüfung von modernen Sonnenschutzmitteln

Sortiert nach Programm

Sortiert nach Autor

Titel Autor
Alle Abstracts
Radikalbildung in der Haut durch Sonnenlicht im gesamten Wellenlängenbereich
Einfluss des sichtbaren und des niedrigwelligen infrarotanteils des Sonnenlichts auf die Haut - Molekulare Reaktionen und Schutzstrategien Jean Krutmann, Düsseldorf
Entwicklung und Wirksamkeitsprüfung von Sonnenschutzmitteln für den gesamten solaren Wellenlängenbereich
Nichtinvasive In-vivo-Messung des Lichtschutzfaktors (LSF) von Sonnenschutzmitteln

nach oben

Autor Titel
Alle Abstracts
Einfluss des sichtbaren und des niedrigwelligen infrarotanteils des Sonnenlichts auf die Haut - Molekulare Reaktionen und Schutzstrategien
Entwicklung und Wirksamkeitsprüfung von Sonnenschutzmitteln für den gesamten solaren Wellenlängenbereich
Nichtinvasive In-vivo-Messung des Lichtschutzfaktors (LSF) von Sonnenschutzmitteln
Radikalbildung in der Haut durch Sonnenlicht im gesamten Wellenlängenbereich

nach oben

Teil 13: Posterabstracts 2017

Sortiert nach erstem Autor

Autor Titel
  Alle Abstracts

SmartLipids formulation for “natural” skin whitening

Image analysis parameters to quantify the healing of superficial model wounds in vivo
Measuring concentration depth profiles and stratum corneum thickness in vivo
Modification of the Dermal Barrier Function by Atmospheric Pressure Plasma
Fibroblasts from Aged Donors Shape the Morphology of Reconstructed Human Skin Towards an Aged Skin Phenotyp
Film-Forming Formulations with Sustained Penetration of an Antipruritic Drug into the Skin
A novel strategy to assess drug delivery kinetics to epidermal targets in vivo
“BergaCare SmartLipids Retinol” – product features for improved dermal retinol delivery
Treatment of chronic urticaria in children – A cross-sectional analysis of specialized dermatological care in pediatric patients
Micellar and non-micellar transport with various membranes
Electron Microscopy and Reflectance Confocal Microscopy Reveal Altered Epidermal Differentiation following Collagen Glycations
The bitter taste receptor agonists amarogentin and Gentiana lutea extract modulate cell differentiation and lipid synthesis in keratinocytes


nach oben

  

Copyright © 2000 - 2017
Institute for Dermopharmacy GmbH
webmaster@gd-online.de

Impressum
Haftungsausschluss