GD - Online Veranstaltungen 2001
| Inhalt
 Druckseite oder jahrestagung2001.pdf (78 KB)
Home
 
 
 
Weitere Links:
 
 
 
 
 
 
 

Programm

5. GD-Jahrestagung am 28. März 2001
Hörsaal der Universität Zürich,
Rämistraße 71, CH-8006 Zürich, Schweiz

Abstracts

Programmheft als PDF-File (64 KB)

Wissenschaftliche Leitung:
Privatdozent Dr. Christian Surber, Basel

Auskunft und Anmeldung: Geschäftsstelle der GD

Mittwoch, 28. März 2001

Wissenschaftliches Programm

10.00-10.05 Uhr 14.00-14.20 Uhr
Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden der GD, J. Kresken, Viersen, und den wissenschaftlichen Tagungsleiter, C. Surber, BaselCorneosurfametrie: Eine einfache Methode für. die Erfassung der Irritation von Handreinigungsmitteln
10.05-10.20 UhrB. Gabard, Egerkingen
Hauptvortrag14.20-14.40 Uhr
Paradigmenwechsel in der pharmazeutischen ForschungDas Prinzip der Rückfettung bei Hautreinigungsmitteln
G. Folkers, Präsident des Beirats des Collegiums Helveticum der ETH, ZürichW. Gehring, Karlsruhe
10.20-11.00 Uhr14.40-15.00 Uhr
Dermopharmazeutische ChemieBeschleunigung der epidermalen Regeneration - Dexpanthenol-Effekte in einem reproduzierbaren In-vivo-Modell
Moderation: W. Gehring, Karlsruhe, und Th. Rufli, Basel F. Rippke, Hamburg
 15.00-15.20 Uhr
10.20-10.40 UhrWirksamkeitsprüfung von Hautschutzmitteln im repetitiven Irritationstest
Ascomycine: Eine neue antiinflammatorische StoffklasseA. Klotz, Krefeld
A. Stütz, Wien15.40-16.20 Uhr
10.40-11.00 UhrDermatopharmakologie und Dermatotherapie
Ceramide: Möglichkeiten der Synthese barriererelevanter Hautlipide Moderation: A. Bircher, Basel, und Th. Ruzicka, Düsseldorf
A. Eibl, Göttingen15.40-16.00 Uhr
 Hauttoxikologische Bewertung unterschiedlicher mittelstarker topischer Glukokortikoide mittels hochfrequentem Ultraschall
11.30-12.30 Uhr K.-H. Nietsch, Bad Soden
Pharmazeutische Technologie/Biopharmazie16.00-16.20 Uhr
Moderation: P. Elsner, Jena, und U. Schäfer, SaarbrückenGenomische Analyse der Medikamentenwirkung
11.30-11.50 UhrTh. Ruzicka, H. Abts und G. Michel, Düsseldorf
Penetrationsorientierte Vehikeloptimierung — Pharmakokinetische und pharmakodynamische Aspekte16.20-16.40 Uhr

C. Leopold, Leipzig

Irritation als Wirkprinzip der Behandlung der Altershaut?
11.50-12.10 UhrI. Effendy, Marburg/Lahn
Zukunft der pharmazeutischen Technologie aus der Sicht der Dermopharmazie16.40-17.00 Uhr
R. Neubert, HalleWirksamkeit und Verträglichkeit eines Phytokosmetikums bei atopischer Dermatitis
12.10-12.30 UhrA. Bircher, Basel
Neue Theorie der Vehikel17.00-17.20 Uhr
C. Surber, BaselBiochirurgie chronischer Wunden
13.40-15.00 Uhr Th. Rufli, Basel
Dermokosmetik17.20-17.40 Uhr
Moderation: R. Völler, Darmstadt, und L. Zastrow, MonacoKeratinozyten-Transplantation: Pharmakoökonomische Aspekte des Tissue Engineering bei Ulcus cruris
13.40-14.00 UhrM. Augustin, Freiburg/Breisgau
Aktuelle Aspekte der europäischen Kosmetik-Gesetzgebung 17.40-17.45 Uhr
P. Elsner, JenaSchlußwort des Stellvertretenden Vorsitzenden der GD, H.C. Korting, München

 

  

Copyright © 2000 - 2017
Institute for Dermopharmacy GmbH
webmaster@gd-online.de

Impressum
Haftungsausschluss